„Drumherum“ und gute Gesundheit

Auf dem Obedience-Programm steht momentan Ablenkung, Ablenkung und nochmal Ablenkung. Die Übungen an sich beherrscht Flake nun soweit, nun steht „Das Drumherum“ auf dem Plan.

Gestern ging es mit Konzentration bzw. mit Impulskontrolle los. Flake musste brav unter dem Handtarget laufen, während ich in der anderen Hand sein Spielzeug hielt. Auch wenn er externe Belohnung kennt und dies auch problemlos klappt, war diese Übung doch was ganz anderes für Flake. Aber natürlich war er seeeehr bemüht alles richtig zu machen! 🙂 Nach ein paar Minuten fiel es ihm schon um einiges leichter sich zurückzunehmen und konzentriert zu arbeiten.

Dann kam noch ein nettes, kleines „Vokabeltraining“ hinterher. ZUHÖREN!!! Hürde, Tunnel und „außen“. War toll!

Zum Schluss hab ich mich dann nach ewiger Zeit mal wieder ans Abrufen gewagt. Durch Flakes Arthrose in den Vorderpfoten meide ich die Übung meistens, da ich ihn nicht so häufig aus vollem Lauf stoppen möchte. Die Übung ist aber gar nicht mal so schlecht… 😉

Und das Beste überhaupt: Flake läuft seit ein paar Wochen völlig klar und anscheinend schmerzfrei!!!!!!!!! Was will man mehr??? 🙂

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Obedience, Trainingsberichte 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s